Leitbild

Ein Institut im Dienst von Veterinär- und Humanmedizin

Das Institut für Parasitologie der Universität Zürich (IPZ) wurde 1968 als Doppelinstitut der Veterinärmedizinischen (Vetsuisse-Fakultät) und der Medizinischen Fakultät gegründet. Das IPZ ist ein vom Bundesamt für Veterinärwesen ernanntes Referenzzentrum für Echinococcose, Cryptosporidiose, Hypodermose und Tierseuchen-assozierte Vektoren.

Unsere Aufgaben:

Lehre und Fortbildung

Vertretung des Fachs Parasitologie in der Veterinär- und der Humanmedizin. Lehrveranstaltungen für Studierende der Naturwissenschaften. Vorlesungen, Kurse, Seminarien, Master- und Doktorarbeiten.

Forschung

Veterinärmedizinische, medizinische, epidemiologische und zellbiologisch-parasitologische Forschung (grundlagen- und problemorientiert).

Diagnostik

Diagnostikzentrum Parasitologie (DZP): Parasitologisch-diagnostische Dienstleistungen für die Veterinär- und Humanmedizin. Entwicklung und Evaluation neuer Tests.